Startseite | Impressum | Kontakt | Anfahrt

Rezept A

Käsefondu »moitié-moitié«

Zutaten für 4 Personen

300 g Greyerzer Käse
300 g Vacherin
2 Knoblauchzehen
300 ml trockener säurebetonter Weißwein (z. B. Riesling)
3 TL Speisestärke
40 ml Kirschwasser
Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss, etwas Zitronensaft

1 Weißbrot oder Mischbrot (500-600 g) in Würfel geschnitten

Schritt 1
Den Käse entrinden und auf der Küchenreibe grob reiben. Den Knoblauch schälen und halbieren. Das Brot in mundgerechte Würfel schneiden.

Schritt 2
Den Fonduetopf (Caquelon) mit dem Knoblauch ausreiben. Weißwein in den Caquelon gießen und auf dem Herd langsam erhitzen.

Schritt 3
Nach und nach den Käse hinzufügen und unter ständigem Rühren jeweils schmelzen lassen. Sobald der gesamte Käse geschmolzen ist, alles ganz leicht aufkochen lassen.

Schritt 4
Die Speisestärke mit dem Kirschwasser verrühren und in die Käsemasse einrühren. Alles aufkochen lassen und weiterrühren, bis die Masse gebunden ist. Mit Pfeffer und Muskat abschmecken.

Schritt 5
Das Fondue auf das Rechaud setzen und bei kleiner Flamme ganz leicht kochen lassen. Die Brotwürfel auf die Fonduegabeln spießen und durch die Käsemasse ziehen.

Die angeführten Käse-Sorten können auch durch regional erhältlichen Käse ausgetauscht werden, wichtig ist, dass der Käse würzig sein muss und einen Fettgehalt um 50% haben sollte.

"En guetä!"

  Das romantische Gasthaus am Eingang zur Liechtensteinklamm